Madame Bricolage´s temporäres Atelier

1/4

" Madame Bricolage"

im Schaufenster des C&A Linz, Ausstellung "Schaurausch" eine Kooperation von O.K.-Offenes Kulturhaus und Linz09

Für drei Wochen errichtete Madame Bricolage ihr Atelier im Schaufenster des Kleidungsgeschäftes C&A und lud die Passanten ein, ihre ungeliebten Dinge bei ihr abzugeben, die dann vorort in der Schaufensterwerkstatt bearbeitet wurden.

Dinge am Ende der Konsumkette wurden zu wertvollen Unikaten transformiert und erstrahlten im Schaufenster des Warentempels in neuem Glanz. Mittels Mikrofon konnte Madame Bricolage mit den Betrachtern kommunizieren und durch ihre eigenen Jingels die KäuferInnen im Geschäft manipulieren. Am Ende der drei Wochen fanden die „bricolagisierten“ Gegenstände durch eine öffentliche Auktion einen neuen Platz in der Konsumwelt. Bei dieser Veranstaltung wurde Madame Bricolage tat -und sangeskräftig von ihrem persönlichen Männerchor „les bleus messieurs“ und Martin Honzik als konenialem Moderator unterstützt.

Madame Bricolage "
in the shop window of C&A Linz, exhibition "Schaurausch" a cooperation between O.K.-Offenes Kulturhaus and Linz09

For three weeks, Madame Bricolage set up her studio in the shop window of the clothing store C&A and invited passers-by to hand over their unloved things to her, which were then worked on in the shop window workshop.

Things at the end of the consumer chain were transformed into valuable unique items and shone in new splendor in the shop window of the goods temple. Using a microphone, Madame Bricolage was able to communicate with the viewers and manipulate the buyers in the shop with her own jingels. At the end of the three weeks, the "bricolagized" objects found a new place in the consumer world through a public auction. At this event, Madame Bricolage was supported by her personal male choir "les bleus messieurs" and Martin Honzik as a congenial moderator.